--------------------------------
Ausstellungen
Vorschau
Archiv

--------------------------------


August Macke - Badende mit Lebensbäumen, 1910
1

Lyonel Feininger - 44 elegante Schirm- und Zylinderherren, 1912
2

 

 

 

 

Franz Marc Museum
Kunst im 20. Jahrhundert
Franz-Marc-Park 8-10
82431 Kochel am See
T 08851-92488-0
F 08851-92488-15
info@franz-marc-museum.de
www.franz-marc-museum.de

 

 

 

 


---------------------------------------------------------------
Ausstellungen

- Blaues Land und Großstadtlärm - Die Sammlung Braglia im Franz   Marc Museum
- Per Kirkeby - Torso Ast - 06. März - 03. Oktober 2017

---------------------------------------------------------------

Blaues Land und Großstadtlärm
Die Fondazione Braglia im Franz Marc Museum
30. April – 03. Oktober 2017

„Was gibt es Neues im deutschen Expressionismus?”, fragt der Schriftsteller Michael Kumpfmüller in seinem Essay zur Einführung in den Ausstellungskatalog „Blaues Land und Großstadtlärm”.

Seine Frage ist provokant, denn mit den Bildern des Expressionismus verbinden wir feste Vorstellungen: Wir lieben ihre Farbintensität, ihre verzerrten Perspektiven, die Spontanität des malerischen Duktus und ihre emotionale Ausdrucksstärke. Auch die Themen und Motive kennen wir. Die Spannung zwischen der Halbwelt der Großstädte und einer paradiesischen Naturnähe scheint Symptom einer längst vergangenen aber irgendwie vertrauten Epoche zu sein. Was steckt hinter diesen, vermeintlich so bekannten Bildern? Wir empfinden sie heute als schön und harmonisch, während sie zur Zeit ihrer Entstehung auf Widerwillen und Verachtung stießen.

Die Ausstellung „Blaues Land und Großstadtlärm” versucht eine neue Perspektive auf den deutschen Expressionismus zu gewinnen, indem sie die Bilder mit zeitgenössischer Literatur konfrontiert. Denn auch die Texte von Robert Musil, Franz Kafka und Alfred Döblin, Thomas oder Heinrich Mann handeln vom Aufbruch in die Moderne zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Malerei wie Literatur sind geprägt von einem neuen Tempo, es geht um Gewinner und Verlierer, um Technisierung und Materialismus. Bilder und Texte thematisieren Euphorie und Angst in einer neuen Zeit, aber auch die Flucht in eine rückwärtsgewandte Utopie. Die Literatur „kommentiert” die Malerei und erneuert den Blick auf sie - dies ist die These der Ausstellung.

Texte und Bilder begegnen sich in neun Ausstellungskapiteln:

- Die Farben des Himmels
- Kinderspiele
- Gesicht und Maske
- Auf der Bühne
- Blaues Land
- Lebenslust
- Städtischer Rhythmus
- Paare, Passanten
- Traumland

In der Ausstellung und im Katalog entfaltet sich so ein facettenreiches Panorama von Szenen und Motiven, die literarisch und bildnerisch dargestellt werden. Grundlage dieser Präsentation ist ein Dialog zweier Sammlungen, Werken der Fondazione Braglia aus Lugano und Exponaten aus der Sammlung des Franz Marc Museums, die seit Anfang 2017 als Dauerleihgabe auch die Sammlung der Stiftung Ahlers Pro Arte zum Expressionismus umfasst.

Der Schwerpunkt der Sammlung der Fondazione Braglia liegt auf der Kunst des „Blauen Reiters”, mit Werken Paul Klees, August Mackes, Wassily Kandinskys und Gabriele Münters. Sie umfasst darüber hinaus wichtige Arbeiten von Emil Nolde, Ernst Ludwig Kirchner und Lyonel Feininger. Ihre Perspektive auf den deutschen Expressionismus ist von der Vorliebe für Farbintensität, Poesie und erzählerische Elemente geprägt. Sie blendet Momente von Melancholie, Depression oder Verzerrung weitgehend aus.

In Gegenüberstellung mit der Sammlung des Franz Marc Museums werden diese charakteristischen Aspekte des deutschen Expressionismus berücksichtigt, so dass einerseits ein abgerundetes Bild entsteht, andererseits viele, bisher in der öffentlichkeit kaum präsentierte Exponate gezeigt werden können.

1
August Macke
Badende mit Lebensbäumen, 1910
Öl auf Leinwand
Fondazione Gabriele e Anna Braglia, Lugano

2
Lyonel Feininger
44 elegante Schirm- und Zylinderherren, 1912
Gouache und Tusche auf Papier
Fondazione Gabriele e Anna Braglia, Lugano

 

---------------------------------------------------------------

Titelbild Flyer Ausstellungen Der aktuelle Museumsflyer mit Vorschau auf die Ausstellungen 2017/2018 ist da.

Hier können Sie den Flyer downloaden
(PDF-Datei - ca. 3MB):

Museumsflyer 2017/2018